Anmeldung und Zulassung

Die Grundausbildung richtet sich an die Fachleute für Justizvollzug in den Institutionen des Freiheitsentzugs. Jährlich starten im Sommer 8-10 Klassen (de/fr/it) mit der Ausbildung.

Anmeldung

Grundausbildung Gdt23
Grundausbildung Hdt23
Grundausbildung Idt23

Die Anmeldung muss folgende Dokumente bzw. Informationen enthalten:

  1. ausgefülltes Anmeldeformular mit Angaben zur gewünschten Unterrichtssprache;
  2. Kopie des Zeugnisses oder Ausweises (gemäss Art. 12 Abs. 1 lit. a des Bildungsreglement);
  3. Kopie eines amtlichen Ausweises mit Foto.

Bildungsreglement

Zulassung

Zugelassen wird wer:

  1. über ein eidg. Fähigkeitszeugnis, eine Maturität, eine Fachmaturität, einen Fachmittelschulausweis oder über einen gleichwertigen Abschluss verfügt

    Die Prüfungskommission des Vereins «Trägerschaft eidg. Prüfungen der Mitarbeitenden im Justizvollzug» [epjv] entscheidet über die Anerkennung eines anderen Abschlusses bzw. der geltend gemachten Erfahrungen.
    Entsprechende Anerkennungsgesuche sind an das SKJV zu richten. Dieses sorgt für die Einholung eines Gleichwertigkeitsentscheids der Prüfungskommission. Das SKJV führt den Entscheid über die Anerkennung und seinen Zulassungsentscheid zu einem beschwerdefähigen Zulassungsentscheid zusammen.
     
  2. zum Zeitpunkt des Beginns der Ausbildung mindestens sechs Monate einschlägige Berufserfahrung vorweisen kann.

    Wer eine Ausbildung zur Fachfrau / zum Fachmann Justizvollzug absolvieren möchte, muss zuerst eine entsprechende Stelle erhalten und antreten. Deswegen ist eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachfrau / zum Fachmann Justizvollzug in der Regeln kein Erfordernis für den Berufseinstieg. Erforderlich ist hingegen eine abgeschlossene Erstausbildung und einige Jahre Berufserfahrung in der vorangehenden Tätigkeit. Passende Stellen gibt es in fast allen Justizvollzugsanstalten der Schweiz. Zögern Sie also nicht, sich auf eine der offenen Stellen zu bewerben. 

    Offene Stellen im Bereich Aufsicht und Betreuung des Justizvollzugs