Lehrgang 2023-2024

Die Führungsausbildung SKJV ist als vorbereitender Lehrgang auf die höhere Fachprüfung zum Erwerb des eidg. Diploms «Führungsexpertin/Führungsexperte Justizvollzug» berufsbegleitend angelegt und dauert zwei Jahre. Der Lehrgang 2023-2024 beginnt im Januar 2023.

Die Führungsausbildung SKJV ist vollzugsspezifisch, praxisnah und interaktiv. Die zu vermittelnden Handlungskompetenzen wurden im Rahmen der Revision von Fachleuten aus dem Justizvollzug festgelegt. Die Ausbildung besteht aus vier Modulen.

Gesamthaft umfasst die Führungsausbildung SKJV 45 Unterrichtstage, die durch Selbstlern-Aktivitäten und das Erarbeiten der Kompetenznachweise ergänzt werden. Zusätzlich wird im Rahmen der Ausbildung ein Führungspraktikum in einer anderen Einrichtung des Freiheitsentzuges absolviert sowie die Teilnahme an einer Intervisionsgruppe vorausgesetzt.

Inhalt und Daten

Der modular aufgebaute Ausbildungsgang bereitet die Teilnehmenden auf die Höhere Fachprüfung vor und umfasst vier Ausbildungsmodule. Nachfolgend finden Sie Inhalte und Ausbildungsdaten für jedes Modul.

Modul 1

Grundlagen, Aufgaben und Instrumente der Führung im Freiheitsentzug

  • Sitzungen und Rapporte planen und durchführen
  • Kommunikation innerhalb der Vollzugseinrichtung sicherstellen
  • Konzepte für Institutionen des Freiheitsentzuges entwickeln und umsetzen
  • Projekte im Justizvollzug planen und umsetzen
  • Weisungen und Merkblätter für die verschiedenen Anspruchsgruppen der Vollzugseinrichtung erstellen 
  • Abläufe und Prozesse der Vollzugseinrichtung optimieren
  • Die Abteilung oder den Bereich in der Geschäftsleitung der Vollzugseinrichtung vertreten
  • Recherchen tätigen
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Freiheitsentzug leisten
  • Kennzahlen zur Vollzugseinrichtung generieren
  • Budget erstellen und Einhaltung kontrollieren
  • Ersatz oder Neuinvestitionen beantragen


Daten

  • 23. bis 27. Januar 2023
  • 20. bis 24. März 2023
  • 12. bis 16. Juni 2023

Modul 2

Führen von Mitarbeitenden

  • Personal für die Vollzugseinrichtung gewinnen
  • Neue Vollzugsmitarbeitende einführen
  • Massnahmen für die Teamentwicklung und die individuelle Entwicklung der Vollzugsmitarbeitenden planen und durchführen
  • Aus- und Weiterbildungen für Vollzugsmitarbeitende sicherstellen
  • Formelle Mitarbeitergespräche und – qualifikationen durchführen
  • Informelle Gespräche mit Vollzugsmitarbeitenden führen
  • Vollzugsmitarbeitende nach belastenden Vorfällen betreuen und unterstützen
  • Dienstpläne der Vollzugsmitarbeitenden erstellen
  • Tagesablauf planen und koordinieren
  • Sitzungen und Rapporte planen und durchführen

Daten

  • 11.bis 15. September 2023
  • 6. bis 10. November 2023 und 13. bis 17. November 2023 (Praktikumswochen)
  • 22. bis 26. Januar 2024

Modul 3

Gewährleisten von Sicherheit und Ordnung

  • Haftplatzbewirtschaftung steuern
  • Konflikte in der Vollzugseinrichtung präventiv vermeiden oder bewältigen
  • Fehlverhalten der inhaftierten Personen sanktionieren
  • Stellungnahmen zu Beschwerden verfassen
  • Sicherheits- und Ordnungskontrollen organisieren und durchführen
  • Kriseninterventionen leiten

Daten

  • 18. bis 22. März 2024
  • 13. bis 17. Mai 2024

Modul 4

Gestalten des Vollzugsalltags

  • Vollzug unter risiko- und ressourcenorientierten Gesichtspunkten planen und entsprechend intervenieren
  • Gespräche mit inhaftierten Personen führen
  • Anträge der inhaftierten Personen bearbeiten
  • Institutionsübergreifende und interdisziplinäre Fallbesprechungen leiten 
  • Führungsberichte verfassen
  • Interdisziplinäre Probleme behandeln
  • Sich mit Anspruchsgruppen der Vollzugseinrichtung vernetzen
  • Aufträge generieren, die inhaftierten Personen Arbeitseinsätze ermöglichen
  • Produkteherstellung in der Vollzugseinrichtung kontrollieren
  • Durch die Vollzugseinrichtung erbrachte Leistungen verrechnen

Daten

  • 9. bis 13. September 2024
  • 4. bis 08. November 2024

 

Zulassung

Die Führungsausbildung SKJV richtet sich an die Kadermitarbeitenden der Institutionen des Freiheitsentzuges

Um zur Ausbildung zugelassen zu werden, müssen Bewerberinnen und Bewerber:

  • über einen Fachausweis als Fachfrau/Fachmann für Justizvollzug oder eine Ausbildung auf Tertiärstufe und gleichwertige Kenntnisse im Bereich des Freiheitsentzuges verfügen,
  • eine Führungsposition im Justizvollzug innehaben oder in der Regel spätestens 6 Monate nach Beginn des ersten angebotenen Moduls eine Führungsposition in einer Vollzugseinrichtung des Freiheitsentzuges aufnehmen,
  • eine Empfehlung des Arbeitgebers vorweisen können.

Anmeldung

Danke für Ihr Interesse. Leider nehmen wir für diesen Lehrgang keine Anmeldungen mehr entgegen.

Detaillierte Informationen zum Führungslehrgang 2023-2024