Der Beruf Fachfrau für Justizvollzug / Fachmann für Justizvollzug

Fachfrau für Justizvollzug / Fachmann für Justizvollzug ist ein spannender sowie anspruchsvoller Beruf mit Menschen im Spannungsfeld unterschiedlicher Ansprüche.

Die Fachleute für Justizvollzug arbeiten in Institutionen des schweizerischen Freiheitsentzugs. Sie begleiten die inhaftierten Personen in verschiedenen Haftformen:

Die Fachleute für Justizvollzug nehmen einerseits Aufsichts-, Ordnungs-, Führungs- und Sicherheitsaufgaben sowie andererseits Begleit- und Betreuungsaufgaben wahr.

Internationale, bundes- und kantonale Rechtsgrundlagen des schweizerischen Freiheitsentzugs bilden einen formellen Rahmen und definieren die Aufgaben und Ziele, die mit diesem staatlichen Auftrag verbunden sind.

Arbeit mit und für Menschen

Der Beruf der Fachleute für Justizvollzug ist im doppelten Sinne eine Arbeit mit Menschen: Zum einen stehen die inhaftierten Personen im Fokus, die sich oft in schwierigen Lebenssituationen befinden. Zum anderen ist sie interdisziplinär, weil sie die Zusammenarbeit im Team und mit anderen Diensten in der Vollzugseinrichtung erfordert.

Die Achtung der Menschenwürde und der Schutz der Grundrechte sind Leitprinzipien bei der Arbeit mit inhaftierten Personen. Durch ihre Arbeit tragen die Fachleute für Justizvollzug zur Entwicklung und zur Umsetzung eines beispielhaften Freiheitsentzugs bei.

Berufswahl : Fachfrau für Justizvollzug / Fachmann für Justizvollzug mit eidgenössischem Fachausweis