Förderung

Das SKJV unterstützt mit zwei Förderungsinstrumenten den Fachaustausch sowie die Entwicklung innovativer Projekte. Hier werden die zwei Instrumente vorgestellt.

 

Projektförderung

Das SKJV berücksichtigt mit der Förderung innovativer Projekte sowohl Behörden, Institutionen, freie Träger auf kantonaler, regionaler und nationaler Ebene, die Konkordate als auch die Fachgremien und die Forschung. Die Projekte können sowohl die Umsetzung von innovativen Pilotprojekten, die Implementierung und Förderung von Best Practices sowie die Umsetzung praxisrelevanter Forschungserkenntnisse zum Gegenstand haben. Adressat der innovativen Projekte ist jeweils die Justizvollzugspraxis.

Ein Projekt, das vom SKJV genehmigt wird, erhält eine oder höchstens zwei Tranchen von je CHF 8'000 pro Jahr. Die Projekte sollen innovativ sein und auf einen praktischen Optimierungsbedarf eingehen. Bitte beachten Sie hierfür die Richtlinien zur Projektförderung.

Gesuche zur Unterstützung können dem SKJV jeweils bis 31. März oder 30. September eingereicht werden. Innerhalb von einem Monat entscheidet das SKJV über die Unterstützungsleistung. 

SKJV Richtlinien zur Förderung von Best Practices

Gesuch zur Förderung von innovativen Pilotprojekten, Best Practices und Wissenstransfer

 

Förderung Fachaustausch

Der Fachaustausch des SKJV schafft eine Dialogplattform, die Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Berufsgruppen des Justizvollzugs offensteht und einbindet. Im Hinblick auf spezifische Themen werden zur Organisation der Anlässe interdisziplinäre Kooperationen mit thematisch- und justizvollzugsnahen Institutionen eingegangen.

Zielgruppen des Fachaustausches des SKJV sind Fachpersonen aus den Kantonen, den Konkordaten, des Bundes sowie aus Fachverbänden und -Konferenzen. Der Fachaustausch fördert den Austausch über Kantons- und Sprachgrenzen hinweg. Er bezieht auch justizvollzugsnahe Fachpersonen mit ein.

Für die finanzielle Unterstützung des Fachaustausches steht dem SKJV jährlich ein Fonds von bis zu CHF 50'000 zur Verfügung (abhängig vom Jahresbudget). Ein Fachaustausch, das vom SKJV genehmigt wird, erhält eine oder höchstens zwei Tranchen von je CHF 8'000 pro Jahr. Der Fachaustausch soll einen Mehrwert für die Praxisentwicklung bieten. Bitte beachten Sie hierfür die Richtlinien zur Projektförderung.

Gesuche zur Unterstützung können dem SKJV jeweils bis am 31. März oder 30. September eingereicht werden. Innerhalb von einem Monat entscheidet das SKJV über die Unterstützungsleistung. 

SKJV Richtlinien zur Förderung von Fachaustausch

Gesuch zur Förderung von Fachaustausch