Im Dialog

En Dialogues

Erfahren Sie in unseren Gesprächen mit Expertinnen und Experten des Justizvollzugs im In- und Ausland, die über die aktuelle Praxis diskutieren, neue Konzepte und Strategien im Umgang mit zentralen Fragen des Justizvollzugs. Im Fokus stehen jeweils die persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen der Fachpersonen.

Aktuell

August 2018
Stephanie Zahnd
Stephanie Zahnd, Leiterin Lehrgänge & Prüfungswesen des SKJV im Gespräch über die Revision der Grundausbildung für das Aufsichts- und Betreuungspersonal

«Persönlich hätte ich mir eine für alle obligatorische, etwas verkürzte Basisausbildung mit zusätzlichen Spezialisierungsmodulen durchaus vorstellen können».
Interview (PDF) 

Arbeit und Bildung

Januar 2014
Rolf Angst, Leiter der offenen Abteilung der Justizvollzugsanstalt Pöschwies im Gespräch zur Arbeit und Bildung im Freiheitsentzug

«Das Arbeitsexternat dient dem Hauptziel der Reintegration: der Vermeidung von Rückfällen und somit dem Schutz der Gesellschaft.»
Interview (PDF)

Januar 2014
Daniel Lambelet, Professor an der Hochschule für Soziale Arbeit und Gesundheit und Dario Togni-Wetzel, Coach/Supervisor BSO zur Vermittlung von Arbeit und Bildung im Freiheitsentzug

«Das Werkzeug des Arbeitsagogen ist die Arbeit. Die Arbeitsagogik hat Entscheidendes zur Stabilisierung und Reintegration beizutragen.» (Dario Togni Wetzel)
«Arbeit ist nicht Selbstzweck, sondern eine Unterstützung im Hinblickauf die Rückkehr in ein Leben in Freiheit.» (Daniel Lambelet)
Interview (PDF)

Berufe im Justizvollzug

Juni 2017
Regine Schneeberger
Regine Schneeberger, Leiterin Bildung SKJV im Interview zur Strategie der Weiterbildung des SKJV

«Mit der Weiterbildungsstrategie als Basis ist für uns klar, in welche Richtung sich die Weiterbildung in den nächsten Jahren entwickeln soll. »
Interview (PDF)

Mai 2016
Karl-Heinz Vogt, Vizedirektor des Schweizerischen Ausbildungszentrums für das Strafvollzugspersonal im Interview zu den Etappensiegen des Schweizerischen Ausbildungszentrums für das Strafvollzugspersonal

«Es handelt sich eben nicht um einen Job, der von jedermann ausgeübt werden kann, sondern um eine Tätigkeit, für die man sich qualifizieren muss.»
Interview (PDF)

November 2012
Oliver Rippstein, Abteilungsleiter Vollzug Haft- und Untersuchungsgefängnis Grosshof im Interview über die Führungsausbildung

«Der Output endet nicht mit der Umsetzung einzelner Kenntnisse in der eigenen Anstalt
Interview (PDF)

November 2012
Ulrich Luginbühl, Direktor des Schweizerischen Ausbildungszentrums für das Strafvollzugspersonal im Interview über das Ausbildungszentrum

«Wir verfügen über ein flexibles, unbürokratisches System und können jederzeit auf die Bedürfnisse der Praktiker eingehen.»
Interview (PDF)

Bewährungshilfe

März 2017
Annie Devos, Leiterin Bewährungshilfe in Brüssel-Wallonien im Gespräch über Prävention von Radikalisierung in der Bewährungshilfe

«Wir versuchen, den negativen Auswirkungen auf die soziale Stellung von Opfer und Täter entgegenzuwirken.»
Interview (PDF)

September 2016
Willem van der Brugge,Generalsekretär der Europäischen Bewährungshilfekonferenz im Interview zur Bewährungshilfe im europäischen Vergleich

«Im Freiheitsentzug zu intervenieren oder Bewährungshilfe zu leisten, ist nicht mit sozialer Arbeit im herkömmlichen Sinne gleichzusetzen.»
Interview (PDF)

Gesundheit

Oktober 2013
Karen Klaue, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Bundesamts für Gesundheit, zur Gesundheitsversorgung im Freiheitsentzug

«Wir haben immer partizipative Arbeitsweisen gewählt: Arbeitsgruppen, Dialogforen, Audits und breit abgestützte Konsultationen.»
Interview (PDF)

November 2012
Beatrice Willen, Leiterin Gesundheitsdienst Regionalgefängnis Bern im Interview zum Alltag eines Gefängnisses durch die Brille des Gesundheitsdienstes

«Menschen in Gefängnissen sind meist nicht sorgenfreie, in einem starken Umfeld aufgehobene Menschen.»
Interview (PDF)

November 2012
Bruno Graber, Leiter Zentralgefängnis der Justizvollzugsanstalt Lenzburg im Interview über ältere Menschen im Freiheitsentzug

«Hauptziel bleibt das Erhalten der Selbständigkeit, vor allem der lebenspraktischen Tätigkeiten.»
Interview (PDF)

Kinder und Eltern

Juli 2015
Viviane Schekter, Direktorin Relais Enfants Parents Romands im Gespräch zum Umgang mit Kindern von inhaftierten Personen

«Wir richten unseren Fokus auf die Begleitung der Kinder inhaftierter Eltern.»
Interview (PDF)

Praxis Justizvollzug

Juni 2016
Alexandre Viscardi, Leiter der Vollzugsbehörde, Kanton Waadt im Interview zu den Herausforderungen des Vollzugs strafrechtlicher Sanktionen

«Ein positiver Aspekt der stationären therapeutischen Massnahmen ist, dass die diagnostizierte Störung in einem spezialisierten Umfeld und durch spezialisierte Betreuende behandelt werden kann.»
Interview (PDF)

November 2013
Denis Pieren, Direktor der Etablissements de la Plaine de l’Orbe im Interview zu den Erfahrungswerten eines erprobten Anstaltsleiters

«Man kann nicht 300 Leute einsperren und sich einbilden, dies gehe problemlos vonstatten.»
Interview (PDF)

Praxisentwicklung International

September 2014
Natalia Delgrande, Lehrbeauftragte und Forschungsverantwortliche Universität Lausanne im Interview bezüglich der Aussage internationaler Statistiken

«Die Suche nach dringend benötigten Lösungen für das Problem der Überbelegung ist eine der bedeutendsten Herausforderungen.»
Interview (PDF)

September 2013
Werner Päckert, Leiter des Dienstleistungszentrums für den Hessischen Justizvollzug im Gespräch zum deutschen Justizvollzug

«Die positiven Synergieeffekte, die durch Zentralisierung erzeugt werden, sprechen für sich.»
Interview (PDF)

Standards international

September 2016
Piera Barzanò, Interregionale Senior Beraterin des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) im Interview zu den Nelson Mandela Rules

«Die einstimmige Annahme der Nelson Mandela Rules durch die UNO-Generalversammlung am 17. Dezember 2015, stellt einen Meilenstein in der Sensibilisierungsarbeit dar.»
Interview (PDF)

Dezember 2015
Dominik Lehner, Leiter Strafvollzug Kanton Basel-Stadt im Gespräch zur Bedeutung der Europäischen Strafvollzugsgrundsätze

«Die Empfehlungen haben ein hohes moralisches Gewicht, da sie den gemeinsamen Vorstellungen der 47 Mitgliedstaaten des Europarats entsprechen.»
Interview (PDF)

Übergangsmanagement

Juli 2015
Martin Erismann, Geschäftsleiter team72 im Interview bezüglich den Herausforderungen Übergangsmanagement

«Der Übergang in die Freiheit wäre besser gewährleistet, wenn eine Person nach der Hälfte der Strafe in offenere Settings überwiesen würde.»
Interview (PDF)

Wissenstransfer

Februar 2014
Benjamin Brägger, Berater und Experte in Vollzugsfragen im Interview zum ersten Justizvollzugslexikon

«Ziel des Schweizerischen Vollzugslexikon ist es, auf Fragen, die sich im Berufsalltag stellen, konkrete und verständliche Antworten zu geben.»
Interview (PDF)